Neu im aktuellen Servicepaket ab dem 24.05.2021

Informieren Sie sich hier über die Neuerungen in Logistics Cost Management. Weitere Optimierungen und behobene Fehler finden Sie in den Servicepaket-Informationen.

In Ihrem Produkt finden Sie die Servicepaket-Informationen direkt über das Hilfe-Menü. Dieses öffnen Sie mit dem Symbol oben rechts.

Vereinfachung und Optimierung Ihrer Workflows in Logistics Cost Management

Das 2021er Mai-Servicepaket stellt Ihnen vielfältige − hoffentlich auch für Sie − hilfreiche Funktionen in Logistics Cost Management inkl. der Optionen Freight Simulation und Reporting & Analytics bereit.

Hier ein kurzer Überblick:

Ändern Sie manuell Geschäftspartner in Leistungspositionen über eine neue Funktion. Gleichen Sie Rechnungspositionen jetzt auch als Hintergrundprozess aus. Nutzen Sie die Möglichkeit der kundenindividuellen Anpassung von Dokumenten und verwenden Sie das neue Excel-Dokument für die Ergänzung Ihrer Abrechnungsdokumente. Das frachtpflichtige Gewicht können Sie jetzt flexibler nutzen und Währungskurse über Ihr Vorsystem progressiv automatisiert aktualisieren. Sammelleistungen können Sie jetzt auch als periodische Freigabe konfigurieren.

Wagen Sie doch auch gerne einen Blick in die neue Onlinehilfe, die Sie auch direkt über die Anwendung aufrufen können. Wir haben diese umfangreich im Bereich der Begriffskläung und Preispflege überarbeitet und hoffen, dass Sie sich rund um die Themen Preisschemata und -komponenten anlegen und ändern, Stammdaten pflegen und Verträge anlegen zukünftig eigenständiger schlau machen können. Die Inhalte der Onlinehilfe werden stetig weiter optimiert − es lohnt sich also, diese Möglichkeit zur Klärung Ihrer Fragen zu nutzen.

Damit wir uns immer weiter verbessern können, freuen wir uns über vielfältiges Feedback. Wenden Sie sich dazu an Ihren AEB-Ansprechpartner. Vielen Dank im Voraus.

Neuerungen in Ihrer AEB-Anwendung

Anfragen direkt aus Ihrer Anwendung beim Support einreichen

Ab sofort können Sie direkt aus Ihrer Anwendung heraus Anfragen an das AEB-Supportteam einreichen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche oben rechts und wählen Hilfe bei Fragen.

Entscheiden Sie sich je nach Art Ihrer Anfrage für eine der angebotenen Rubriken (wie z. B. Allgemeines Support-Ticket), spezifizieren Sie Ihre Anfrage ggf. über das Dropdown-Menü und beschreiben Sie Ihr Anliegen in einem Freitextfeld.

Sollten im AEB Help Center bereits Inhalte für Ihre Anwendung zur Verfügung stehen, haben Sie die Möglichkeit, direkt Artikel zu Ihrer Frage zu finden.

Sicherheitshinweis zu Ihrem Login

Nach Ihrer Anmeldung in der Anwendung erhalten Sie jetzt aus Sicherheitsgründen zusätzliche Informationen.

Ein kurzer Hinweistext neben Ihren Logindaten weist Sie auf Ihren letzten Anmeldezeitpunkt hin. Sollte die letzte Anmeldung mit Ihren Benutzerdaten von einem anderen Browser aus erfolgt sein, wird dies gesondert über ein Pop-up-Fenster hervorgehoben. Ist Ihnen dieser Zugriff unbekannt, werden Sie aus Sicherheitsgründen aufgefordert, Ihr Passwort zu wechseln.

Neuerungen für Logistics Cost Management

Manuelle Änderung von Geschäftspartnern in Leistungspositionen

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Geschäftspartner wie Auftraggeber, Rechnungsempfänger und/oder Leistungsempfänger für mehrere Leistungspositionen gleichzeitig manuell zu ändern.

Sie finden die Funktion Geschäftspartner ändern im Menü der Leistungspositionsübersicht unter Logistics Cost Management − Leistungspositionen. Markieren Sie eine oder mehrere Leistungspositionen und wählen anschließend den oder die neuen Geschäftspartner aus. Im Zuge der Änderung wird die Preisberechnung und die Vertragsermittlung zurückgesetzt. Dabei werden ggf. Abrechnungspositionen aus Abrechnungen entfernt. Der Status der Leistungsposition ändert sich entsprechend.

Beachten Sie, dass Ihr System individuell konfiguriert sein kann, so dass das Entfernen von Abrechnungspositionen, die bereits einer Abrechnung zugeordnet sind, nicht möglich ist.

Ausgleich von externen Rechnungen im Hintergrund

Das komplette Ausgleichen einer externen Rechnung auf einen Klick kann bei entsprechend großer Anzahl an Positionen durchaus sehr zeitraubend sein. Damit Sie keine kostbare Zeit mit Warten verschwenden, stellen wir Ihnen eine neuen Funktion zur Verfügung, die das Ausgleichen im Hintergrund erlaubt.

Immer wenn Sie sich in der Übersicht der externen Rechnung unter Logistics Cost Management − Externe Rechnung befinden und im Menü oder in der Mappe Überblick eine der Funktionen Ausgleichen mit Bedingung, Ausgleichen ohne Bedingung oder Ausgleichen ohne Bed. mit Gegenbuchung ausführen, können Sie zwischen der Option Sofort ausgleichen oder − jetzt neu − Im Hintergrund ausgleichen auswählen. Wenn Sie den Rechnungsausgleich im Hintergrund durchführen lassen, können Sie währenddessen Ihrer Arbeit nachgehen.

Sofort ausgleichen gleicht alle Positionen aus. Sie müssen warten, bis alle Positionen ausgeglichen sind. Diese Aktion ist ab sofort auch jederzeit unterbrechbar. Dieser Ausgleich wird erst gespeichert, wenn Sie die Externe Rechnung mit Speichern & Schließen verlassen.

Im Hintergrund ausgleichen gleicht alle Positionen durch einen Hintergrundprozess aus. Die externe Rechnung wird gespeichert und schreibgeschützt geöffnet. Währenddessen können Sie die externe Rechnung nicht mehr editieren. Sie werden informiert, sobald alle Positionen ausgeglichen sind. Diese Aktion läßt sich allerdings nicht unterbrechen oder zurücknehmen.

Neues Excel-Dokument für Abrechnungen

Sie können sich über Stammdaten − Dokumente − Neu ein Abrechnungsdokument anlegen. Wählen Sie dazu in der Mappe Grunddaten unter Programm/Format den Wert "MS Excel" aus und konfigurieren Sie die restlichen Felder des Dokumenttyps in der Mappe Erzeugung, Abrechnung, Anpassungsregeln, Ausgabeeinstellungen je nach Bedarf.

Sie können das Dokument dann in den Abrechnungen in der Mappe Dokumente auswählen und drucken.

Wenden Sie sich bei Rückfragen an Ihren AEB-Ansprechpartner.

Kundenindividuelle Anpassungsregeln für Dokumente

Mit Hilfe von Anpassungsregeln können Sie Dokumente, die standardmäßig in Logistics Cost Management ausgeliefert werden, kundenindividuell per Geschäftsregel für sich anpassen (lassen).

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie auf Dokumenten Inhalte andrucken möchten, die standardmäßig noch nicht über den sog. Datenadapter vorhanden sind − typisch für die Zusatzdaten von Leistungspositionen. Oder, wenn beispielsweise Daten vor der eigentlichen Dokumentaufbereitung noch kumuliert werden sollen.

Sie können also

  • bestehende Dokumentenfelder mit abweichenden Werten befüllen,
  • neue Dokumentenfelder einführen, nachdem die Dokumentvorlage angepasst wurde,
  • ein komplett neues Dokument erstellen und mit Daten aus dem verfügbaren Kontext befüllen.

Sie finden die Mappe Anpassungsregeln in jedem Dokument (Stammdaten − Dokumente).

Beachten Sie, dass der Prozess der Dokumentenerstellung, je nach Komplexität der Regeln, verlangsamt werden kann. Die Regelverwaltung ist auf die Rolle I_DOCUMENTRULEADMIN eingeschränkt. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren AEB-Ansprechpartner.

Businessfassade für Währungskurse: Progressive automatisierte Kursaktualisierung

Wenn Sie tagesaktuelle Kurse in Logistics Cost Management benötigen, können Sie diese nun progressiv und automatisiert aus IhremVorsystem aktualisieren lassen.

Dabei werden unter Stammdaten − Kurse zusätzliche Kurstabellen angelegt: Die neue Kurstabelle erhält das tagesaktuelle Gültig-ab-Datum, die alte Kurstabelle erhält entsprechend das tagesaktuelle Gültig-bis-Datum, so dass Kurse immer voneinander abgegrenzt sind.

Neue Berechnungsgrundlagen für das frachtpflichtige Gewicht

Verwendung in der Preiskomponente

Zur Berechnung des frachtpflichtigen Gewichts können Sie in einer Preiskomponente als Datenherkunft neben dem Transportvolumen jetzt auch Bruttogewicht, Lademeter oder Packstückart Transport wählen.

Wählen Sie dazu zunächst über Verträge & Preise − Preisschemata − Preisschema öffnen − Preiskomponenten eine Preiskomponente mit einem Berechnungstyp aus, der als Staffelwert das "Frachtpflichtige Gewicht des Transports" enthält, wie z. B. Preis je Zone/Gewicht je Packstück.

Wechseln Sie dann in der Preiskomponente in die Mappe Einstellungen und wählen unter Menge die gewünschte Ausgangsmenge − wie z. B. Lademeter − und unter Umrechnung z. B. den Wert 1 m = 250 kg. Die Umrechnung selbst konfigurieren Sie zuvor in den Stammdaten.

Verwendung im Vertrag

In einem Vertrag können Sie ebenfalls die Berechnung des frachtpflichtigen Gewichts anpassen und als Ausgangsmenge neben dem Transportvolumen nun auch das Bruttogewicht, den Lademeter oder die Packstückart Transport wählen.

Öffnen Sie dazu unter Verträge & Preise − Vertrag einen Vertrag. Wählen Sie in der Mappe Sammelleistung unter Rückverteilung den Wert Frachtpfl. Gewicht aus und füllen anschließend die Felder Gewichtseinheit, Menge und ggf. Umrechnung. Die Umrechnung selbst konfigurieren Sie auch hier zuvor in den Stammdaten.

Wenn Sie als Menge den Wert Bruttogewicht wählen, ist keine Umrechnung notwendig.

Zusätzliche Referenznummer in der Externen Rechnung

Sollten Sie eine zusätzliche Referenznummer benötigen, kann diese nun über den Rechnungsimport in die Externe Rechnung in das neue Feld Zus. Referenznr. übertragen werden. Die Referenznummer wird im gesamten Rechnungskontrollprozess (analog zur Rechnungsnummer des Dienstleisters) berücksichtigt − so wird sie an die Abrechnung weitergegeben und auch beim Abrechnungsexport miteinbezogen.

Periodische Freigabe von Sammelleistungen

Sie können nun die Freigabe von Sammelleistungen auch zusätzlich Periodisch konfigurieren.

Öffnen Sie Ihren Vertrag über Verträge & Preise − Verträge. Öffnen Sie dann die Sammelleistung über die gleichnamige Mappe und wählen Freigabe − Freigabetyp − Periodisch. Nun können Sie ganz individuell die periodische Freigabe konfigurieren, indem Sie die Periodenart, das Periodendatum und das Freigabedatum festlegen.

Firmenstammdaten-Import vereinfacht

Wir haben für Sie, neben dem Import von Firmenstammdaten über die Schnittstelle vom Vorsystem, einen manuellen Import ermöglicht. Zukünftig können Sie über die Schaltfläche Importieren in der Firmenübersicht unter Stammdaten − Firmen Ihre Firmen bequem als .csv-Datei importieren.

Wenn Sie die Schältfläche Hilfe im Importfenster "Firmen importieren..." klicken, dann werden Ihnen die zur Verfügung stehenden 24 Spalten bzw. Felder des Datenimports vorgestellt. Lediglich die drei Felder Firmennr., Name und Land sind Pflichtfelder.

Reporting & Analytics: Zusatzdaten Bruttogewicht und Volumen

Zukünftig können Sie in Reporting & Analytics über Business Intelligence − Transportdaten-Pool auch das Volumen (Gesamtvolumen des Transports) und Bruttogewicht (Gesamtgewicht des Transports) aus den Zusatzdaten auswerten (Leistungsposition - Mappe Zusatzdaten), auch wenn diese Felder in den Zusatzdaten nicht gefüllt sind.

Neuerungen für Freight Simulation

Ranking in den Ergebnisdaten

Sie haben jetzt einen bessern Überblick über Ihre Ergebnisse bei der Frachtsimulation.

Über das neue Feld Ranking können Sie bequem in der Ergebnisdaten-Übersicht der Mappe Sendungsvarianten die Spalte Ranking nutzen, um die Ergebnisse je Sendung zu beurteilen und auf- oder abwärts zu sortieren. Die kostengünstigste Ergebnisvariante ist im Ranking immer auf Platz 1.

Das Feld Ranking kann auch in Reporting & Analytics für Ihre Auswertungen und Analysen verwendet werden. Sie finden das Feld in Business Intelligence − Berichte & Analysen − Ad-hoc-Ansicht in der Domäne Sendungsvarinate − Grunddaten.