Neu im aktuellen Servicepaket ab dem 01.03.2021

Informieren Sie sich hier über die Neuerungen in Customs Management. Weitere Optimierungen und behobene Fehler finden Sie in den Servicepaket-Informationen.

In Ihrem Produkt finden Sie die Servicepaket-Informationen direkt über das Hilfe-Menü. Dieses öffnen Sie mit dem Symbol oben rechts.

Ihre Neuerungen auf einen Blick

Mit Customs Management können Sie nun Warenbewegungsanmeldungen (GMR) im britischen System "Goods Vehicle Movement Service" (GVMS) erstellen. GVMS ist ein neues Softwaresystem von HMRC, das mit dem Ende der Brexit-Übergangsphase notwendig geworden ist, um den Warenverkehr durch Fährhäfen ins und aus dem Vereinigten Königreich zu kontrollieren und zu automatisieren.

Zudem hat AEB zahlreiche neue Funktionalitäten und Verbesserungen umgesetzt, die besonders im Zuge der neuen Zollregularien zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich Erleichterungen bieten.

Übergreifend

Lassen Sie sich bei der Dateneingabe nun noch besser vom integrierten Assistenten unterstützen und profitieren Sie dabei von erweiterten Plausibilitätsprüfungen, wie z.B.:

  • Es wird nun sichergestellt, dass keine Anmeldungen ohne Packstücke versendet werden.
  • UK: der Assistent weist Sie auf unzulässige Zeichen in einer Warenbeschreibung (NCTS UK) hin.
  • UK: eine Assistentenprüfung verhindert, dass unvollständige GB-EORIs in Ausfuhr- und Einfuhranmeldungen an HMRC gesendet werden.
  • UK: der Assistent weist Sie jetzt auf ungültige zusätzliche Warennummern hin.

Auch die Benachrichtigungskonfiguration wurde optimiert und bietet Ihnen nun weitere Möglichkeiten beim zielgruppenrechten Versand von E-Mail-Benachrichtigungen:

  • Im Versand-Kontext können Sie jetzt auch den Versender als Bedingung angeben.
  • Für E-Mail-Benachrichtigungen steht Ihnen zusätzlich die LRN (Local Reference Number) bei den Platzhaltern zur Verfügung.

Export Filing / Import Filing

Warenbewegungsanmeldung (GMR) für neues britisches GVMS-System jetzt verfügbar

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie mit der spezialisierten Customs Management Software von AEB jetzt auf das neue britische GVMS-Meldesystem zugreifen und Warenbewegungsanmeldungen (GMR) verarbeiten.

Ziel des neuen Meldesystems der britischen Zollbehörde HMRC ist es, Warenbewegungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich in Häfen und Terminals zu erleichtern, die nur begrenzt Platz für die Durchführung von Zollprozessen haben. Es ermöglicht die Voranmeldung von Warenbewegungen vor deren Beginn, sodass die Zollbehörden die Zollanmeldungen bereits bearbeiten können, während die Waren unterwegs sind. GVMS verknüpft auch die Zollanmeldung der Waren und möglicherweise vorhandene Sicherheitserklärungen mit dem tatsächlichen Warenverkehr in einem Datensatz.

Eine Anmeldung im GVMS-System wird als Warenbewegungsanmeldung (GMR) bezeichnet. Eine GMR wird pro LKW erstellt und enthält Angaben zum Fahrzeug und die Details der Anmeldungen zu den darauf beförderten Waren.

Die Verantwortung für die Erstellung einer GMR liegt bei den Frachtführern, die für den Transport der Waren in die/aus der EU und ins/aus dem Vereinigten Königreich verantwortlich sind, oder bei Transportdienstleistern, die gesetzlich befugt sind, Waren von einem Ort zum anderen zu transportieren.

Die Funktionalität des neuen GVMS-Systems wird in zwei Phasen ausgerollt:

  • In einer ersten Phase (zu Jahresbeginn angelaufen) wird GVMS eingesetzt für:
    • Einfuhren aus Großbritannien nach Nordirland
    • Ausfuhren aus Nordirland nach Großbritannien
    • Versandvorgänge ins Vereinigte Königreich
  • In einer zweiten Phase (derzeitiger Stand: ab Juli 2021) soll die volle Funktionalität des GVMS an der Grenze zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich verfügbar sein:
    • Ausfuhren aus dem Vereinigten Königreich in die EU
    • Einfuhren aus der EU ins Vereinigte Königreich (einschließlich Einfuhren mit Sicherheitserklärungen ins Vereinigte Königreich)
    • Versandvorgänge in beide Richtungen

Customs Management von AEB unterstützt die folgenden Prozesse:

  • Warenbewegungsanmeldungen erstellen, bearbeiten und suchen
  • Warenbewegungsanmeldungen korrigieren
  • Warenbewegungsanmeldungen stornieren
  • Kontrollen identifizieren und bearbeiten

Export Filing: CHIEF (Easy Mode)

Das neue AEB Help Center für den Easy Mode von Export Filing: CHIEF können Sie nun auch direkt über das Tutorials-Widget auf Ihrem Desktop aufrufen. Es bietet Ihnen einen umfassenden Self-Service:

  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen für neue Kollegen sowie gesammeltes Wissen für versierte Anwender
  • Übergreifendes Fachwissen
  • Lexikon zu Fachbegriffen und Abkürzungen der Außenwirtschaft und Logistik
  • Schnellsuche

Customs Broker Integration – in Customs Management

Profitieren Sie bei der Erstellung von Broker-Aufträgen und bei der Kommunikation mit Ihrem Broker von den folgenden Optimierungen in Customs Broker Integration:

  • Der Assistent prüft nun die Validität von Warennummern in Ihren Broker-Aufträgen, sofern die Warennummernkataloge für dieses Land zur Verfügung stehen und entsprechend eingerichtet sind.
  • Sollte zu einem bestimmten Bearbeitungsschritt eine Interaktion durch Sie erforderlich sein, weist Sie der Assistent im Broker-Auftrag darauf hin. Außerdem wird ein Broker-Auftrag, der eine Benutzeraktion erfordert, in der Übersicht der Broker-Aufträge mit einem Warnsymbol in der Spalte Fortschritt gekennzeichnet.
  • Sie können zu einer Benachrichtigung für Ihren Broker jetzt auch zusätzliche Dokumente hochladen, z.B. erforderliche Dokumente für eine Zollinspektion.
  • Der Broker kann nun auch Zollreferenzen (z.B. MRN) aktualisieren, z.B. im Falle einer fehlerhaften Angabe.